Die Welt hautnah

Die Vortragsreihe in Schwarz, Nidda und Haiger

live-Reportagen in Nidda

Location & Tickets
Lumos Lichtspiel & Lounge, Bismarckstraße 1, 63667 Nidda

Einzelkarten im Vorverkauf 11€, an der Abendkasse 12€. Ermäßigt 9€ bzw. 10€.
Kombitickets (beide Vorstellungen) im Vorverkauf 20€, an der Abendkasse 22€. Ermäßigt 16€ bzw. 18€.
Kinder bis 14 Jahre zahlen in Begleitung der (Groß-)Eltern nichts.
VVK: Lumos Lichtspiel & Lounge, Bismarkstraße 1, 63667 Nidda, Telefon 06043-986500, info@lumos-kino-nidda.de

 

Sonntag, 12.11.2017 um 11:00 Uhr, Lumos Lichtspiel & Lounge   Tickets online kaufen

Himalaya - das Trekkingparadies

mit Steffen Hoppe

Sie stoppen, schauen hoch und fragen sich: „Ist diese Landschaft echt?!“ Messerscharfe Firn- und Felsgrate schwingen von Gipfel zu Gipfel - 4000 Meter über Ihnen. Unter den Schuhen knirscht Gletschereis... Egal was uns motiviert, den ersten Schritt zu setzen: Wanderungen im Himalaya und Karakorum machen süchtig. 
Folgen Sie Steffen Hoppe auf abenteuerlichen Himalaya-Trekkingtouren. Lassen Sie sich von dramatischen Abenteuergeschichten über die Erstbesteigungen der höchsten Gipfel und atemberaubende Bilder fesseln; nehmen Sie Infos über Anforderungen und Wegverhältnisse für die eigenen Touren mit.
Faszinierende Kultur, blühende Rhododendronwälder, aussichtsreiche Passtraversen, gemütliche Berggast-häuser und der leicht ersteigbare Aussichtsgipfel „Poon Hill“ locken im Annapurna-Gebiet. Und wenn die Regenzeit weite Teile des Himalayas erfasst, liegen die tibetisch geprägten Täler von Naar und Phuu im trockenen Monsunschatten. 
Das Karakorum gilt als eines der wildesten Gebirge dieser Erde. Allein die Anreise nach Skardu auf dem Karakorum-Highway ist legendär. Unter tiefblauem Himmel führt der Weg zum Concordiaplatz am Fuß des K2: Hitze, Staub, Eis, reißende Flüsse, bizarre Gipfel und schier überirdische Zeltnächte unter taghellem Vollmond sind hier normal...

 

Sonntag, 12.11.2017 um 17:00 Uhr, Lumos Lichtspiel & Lounge  Tickets online kaufen

Südtirol - Unter und über den Wolken

mit Steffen Hoppe 

Strahlender Dolomitenkalk unter tiefblauem Himmel? Blühende Obstbäume im Vinschgau. Leuchtende Bergwälder im Herbst - so kennen viele Menschen Südtirol.
Zu allen Jahreszeiten hat Steffen Hoppe die Tiroler Alpensüdseite erkundet, von den Drei Zinnen im Osten bis zum Ortler im Westen. Alte Kriegssteige führen durch senkrechte Dolomitenwände. Ausgesetzte Kletterrouten in den Sextener Dolomiten und im Rosengarten scheinen direkt in den Himmel zu leiten. Im Winter locken ausgedehnte Schneeschuhwanderungen in die märchenhaften Landschaften der Fanes-und Sennesgruppe.
Tausend Meter über dem Talboden des Vinschgaus verbindet der Meraner Höhenweg eine Vielzahl urwüchsiger Bergbauernhöfe. Zahllose Schafe ziehen auf ihrem Weg zu den Sommerweiden über eisige Pässe im Schnalstal. Im Sesvennagebiet führen alte Schmugglerpfade zu blühenden Bergwiesen. Gleich nebenan liegt das „Sibirien“ Südtirols: Die Ortlergruppe. In den Tälern zeugen uralte Rituale wie das Klosn in Stilfs und der Egetmann-Umzug in Tramin von lebendigen Traditionen.
Traumhafte Routen, farbenprächtige Feste und das unvergessliche Licht unter und über den Wolken werden Sie nicht loslassen...
Es ist nicht weit bis Südtirol!

 

Tickets online kaufen

Sonntag, 14.01.2018 um 11:00 Uhr, Lumos Lichtspiel & Lounge

Costa Rica  in 3D

mit Stephan Schulz

Costa Rica!  Ein Traum für jeden Naturliebhaber: Endlose Bilderbuchstrände wechseln mit rauchenden Vulkanen, kühl-feuchte Nebel-wälder mit hohen Bergen und malerischen Tälern. Vor allem aber glänzt das kleine Land mit einer exotischen Tier- und Pflanzenwelt. Viele Monatewar Stephan Schulz dort unterwegs, auch zu Pferd und per Boot. Er durchwanderte den Urwald der Osa-Halbinsel und erlebte am Gipfel des fast 4000m hohen Cerro Chirripo den Sonnenaufgang. Farbige Kraterseen und Lavaströme faszinerten Schulz ebenso wie zahllose Meeresschildkröten, die unter größter Anstrengung nachts ihre Eier im Sandstrand vergraben. Neben solch einmaligen Naturerlebnissen bringt Stephan Schulz auch die Menschen Costa Ricas auf die Leinwand: Er besuchte  Indianerstämme und deutsche Auswanderer; er begleite Wissenschaftler auf der Suche neuen pharmazeutischen Wirkstoffen im Urwald.
Das absolute „Hai-Light“ der costaricanischen Natur aber wartet in den Gewässern vor der Isla del Coco: Schwärme von Hammerhaien, Rochen und anderen Großfischen machen diesen Tauchplatz zum weltweiten nonplusultra für jeden Unterwasserfotografen.
Die nächtliche Jagd der Weißspitzenriffhaie findet dank der 3D-Technik scheinbar mitten im Vortragssaal statt!

 

Sonntag, 14.01.2018 um 14:00 Uhr, Lumos Lichtspiel & Lounge

Süd-Afrika  in 3D

mit Stephan Schulz

Begleiten Sie Stephan Schulz auf eine imposante Traumreise durch das südliche Afrika. Sie beginnt in Kapstadt und endet auf dem Gipfel des Kilimanjaro. Dazwischen liegen bekannte Traumziele wie die roten Dünen der Namibwüste oder die gigantische Gnu-Migration der Serengeti. Aber auch Geheimtipps wie die südafrikanische Wild Coast mit ihrem Sardine Run - dem spektakulärsten Tierereignis des Kontinents. An den großartigsten Naturschauplätzen begegnete Stephan Schulz nicht nur den Big Five sondern auch Menschen, die dort hinter den Kulissen agieren - als Löwenforscher, Haiflüsterer oder Betreiber einer Tierauffangstation. Oder Naturvölkern, die versuchen ihren Lebensraum mit der Wildnis zu teilen. Eingehende Reportagen vermitteln tiefere Einblicke in die Konflikte und Probleme, die sich dahinter abspielen.
Stephan Schulz gelang es in diesem Projekt die spannendsten Über- UND Unterwasserwelten Afrikas zu filmen. Dies ist um so interessanter, weil damit auch die beiden größten Tiermigrationen der Welt unmittelbar verbunden sind.
Kommen Sie mit auf eine packend erzählte Reise voller Emotionen, präsentiert in brillantem 3D !



Sonntag, 4.3.2018 um 11:00 Uhr, Lumos Lichtspiel & Lounge

Die ANDEN

mit Dr.Heiko Beyer

Sie gelten als das Rückgrat des südamerikani-schen Subkontinents und gleichzeitig als eines der mächtigsten Gebirge dieser Erde: Die Anden. Ein eigener Kosmos. Urwüchsig, voller Kontraste und von unvergleichlicher Wildheit!   Vergletscherte Berge unter tiefblauem Himmel, Nebelschwaden im Bergregenwald, darin verborgen mystische Stätten der Inka, stumme steinerne Zeugen einer längst vergangenen Zeit.  Heiko Beyer hat diese Welt wiederholt besucht. Für sein neues Projekt stellte er sich eine Frage: „Wie wird es wohl sein, die kompletten Anden der Länge nach zu bereisen und auf abenteuerlichen Wegen die unterschiedlichen Länder, Landschaften, Natur und Bevölkerung zu erleben?“  Mehr als sieben Jahre war er im Westen Südamerikas unterwegs und zeichnet jetzt zwischen dem Pico Humboldt in Venezuela und Kap Hoorn in Chile ein faszinierendes Bild dieser Bergregion. Seine Wege waren oft abenteuerlich, manchmal nicht ungefährlich, aber immer lohnend. Begleiten Sie Heiko Beyer auf seinen langen und spannenden Reisen durch Venezuela, Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien, Argentinien und Chile!

Sonntag, 4.3.2018 um 17:00 Uhr, Lumos Lichtspiel & Lounge

IRLAND   -   Zauber der grünen Insel

mit Dr.Heiko Beyer

Was ist es, das den Reiz und die Faszination dieser Insel ganz im Westen Europas ausmacht? Sind es die Landschaften, die sanft geschwungenen Hügel, deren Grün intensiver zu leuchten scheint als irgendwo anders? Oder verzaubert die Mystik der Geschichte, die den Reisenden in uralten Steinzeitgräbern, keltischen Burgen oder klösterlichen Stadtbefestigungen in ihren Bann zieht? Vielleicht sucht man den Grund auch in der Herzlichkeit der Iren, in ihrem unkomplizierten und einnehmenden Wesen, das jedem Besucher nicht nur in den irischen Pubs ein herzliches „céad míle fáilte“ - ein hunderttausendfaches Willkommen entgegenbringt.
Dr. Heiko Beyer ist nach Jahren des Reisens in Irland zu dem Schluß gekommen: Es ist alles zusammen - und noch viel mehr! Die Leidenschaft für Irland beginnt mit dem ersten Einatmen irischer Luft und endet nie! Auf seinen vielen Reisen wanderte der Fotojournalist durch die vielfältigen Landschaften, mischte sich unter die Pilger auf dem Croagh Patrick, besuchte die letzten Einwohner einsamer Inseln und erlebte den River Shannon auf einem Hausboot.
In seinen Bildern und Filmsequenzen versteht er es meisterlich, Landschaften und Stimmungen einzufangen, auf den Spuren der spannenden Geschichte zu unterwegs zu sein und die Iren selbst immer wieder zu Wort kommen zu lassen.

 

00618