DIE WELT HAUTNAH
Die Vortragsreihe in Schwarz, Nidda, Haiger und Neu-Anspach

Unsere Referenten

Gefällt mir

 

Walter Steinberg & Siglinde Fischer

Walter Steinberg und Siglinde Fischer reisen, seit sie sich kennen, gemeinsam durch die nordische Wildnis, besonders gern zu Fuß, mit Schneeschuhen oder im Kanu. 2008 machten der Fotoingenieur und die promovierte Biologin ihr Hobby zum Beruf: „Wir haben uns diesen Traum erfüllt, unsere Leidenschaft zu unserem Beruf zu machen. Nun lassen wir andere an unseren Erlebnissen teilhaben - Pannen inklusive.“ Über sich sagen die beiden: „Wir hätten uns nicht besser treffen können!“ Denn: Wer hält es schon in menschenleerer Wildnis 130 Tage und vierundzwanzig Stunden am Tag mit ein und derselben Person aus?  

mehr Infos unter www.walter-steinberg-vorträge.de

 

Dirk Schäfer

Dirk Schäfer fotografiert und schreibt für Motorrad- und Reisemaga-zine im In- und Ausland und produziert erfolgreich Reisefilme. Obwohl er fast immer mit dem Motorrad unterwegs ist, stehen für ihn das Eintauchen in Länder, dieBegegnungen mit den Menschen und skurrile Geschichten am Wegesrand im Vordergrund. In seinen live-Reportagen verschmelzen Fotografie, Zeitraffer- und Filmelemente zu mitreißend erzählten Stories.

Dirk Schäfer lebt in Essen.   Mehr Infos unter:  www.dirkschaefer.info

Günter Wamser

Günter Wamser ist einer der letzten großen Abenteurer unserer Zeit. Vor 20 Jahren schwang er sich an der Südspitze Argentiniens in den Sattel und ritt Richtung Norden. Im Herbst 2013 erreicht er sein Ziel: Alaska. Vier bis fünf Jahre hatte er für seinen Ritt nach Alaska geplant, 20 Jahre war er schließlich unterwegs. In Nordamerika begleitete ihn seine Lebensgefährtin Sonja Endlweber auf dem langen Ritt.

Mehr Infos unter:  www.abenteuerreiter.de

Wigbert Röth

Sehnsucht und Neugier führen Wigbert Röth seit 30 Jahren mit der Kamera in ferne Länder. Schon zu "Ostzeiten" reiste Wigbert Röth illegal auf abenteuerlichen Wegen zu den Gletschern und Gipfeln des Pamir und nach Sibirien. Auf mehreren Bergexpeditionen erreichte er die eisigen Gipfel des Pik Korshenewskaja (7105 m, Pamir, Tadschikistan), Aconcagua (6962 m, Anden, Argentinien) und Alpamayo (5947 m, Anden, Peru).  

Die Faszination des Reisens, das Abenteuer und das Erleben fremder  Kulturen sind für den Fotografen und Bergsteiger Wigbert Röth zum  Lebensinhalt geworden. Neben dieser Arbeit zeigt er seit vielen Jahren  seine Bilder und Reiseerlebnisse in professionellen Film- und  Fotoreportagen. Diese Vorträge zeichnen sich durch eine tiefe Liebe und Verbundenheit zur Natur und besonders zu den Menschen aus. Besonders die Nähe zu den Menschen steht bei allen Vorträgen im Vordergrund.

Mehr Infos unter:  www.wigbert-roeth.de

Josef Niedermeier

Josef Niedermeier hat sich der Produktion von informativen und unterhaltsamen live-Reportagen auf höchstem Niveau verschrieben. Unzählige Foto- und Filmreisen führten ihn in viele Teile der Welt mit Schwerpunkt Afrika. Seit vielen Jahren begeistert er mit seinen Multivisionen in Vortragsreihen und Festivals sein Pub-
likum. 2017 veröffentlichte er mit seiner Frau Katja bei National Geogra-
phic Deutschland den Bildband „Namibia - Leben in extremer Landschaft“.

Mehr Infos unter:  www.focuswelten.de

 

Holger Fritzsche

Im real existierenden Sozialismus aufgewachsen, reiste Holger Fritzsche aus Abenteuerlust schon zu Zeiten der Sowjetunion in den größten Flächenstaat der Welt ein. Illegal - unter dem schönen Motto: „Unerkannt durch Freundesland“. Nach der Implosion der DDR fuhr er mit dem Motorrad u.a. durch Afrika und Australien, bevor er sich wieder intensiver Russland zuwendete. Holger Fritzsche liebt den Sport, unter anderem ist er leidenschaftlicher Gleitschirmpilot. Diese Leidenschaften fließen auch in seine Arbeiten ein, wie bei seiner Reportage über seine Teilnahme am SibirianIce Marathon, seiner Reportage über seinen Gleitschirmflug vom 5633 m hohen Elbrus im Kaukasus, oder in seine außergewöhnlichen Luftbildaufnahmen.

Mit seinen Live-Reportagen war er bei so gut wie allen großen Veranstaltern im deutschsprachigen Raum zu Gast und produzierte bisher drei Beiträge für das MDR-Fernsehen.

Holger Fritzsche lebt mit seiner Familie in Radebeul.

Mehr Informationen unter www.holger-fritzsche.de

Maximilian Semsch 

Seit mehr als 10 Jahren ist der mehrfach preisgekrönte Reisefotograf und Filmemacher mit seiner Kamera in der Welt unterwegs und reist bevorzugt mit dem Fahrrad, um Land und Leute besser kennenzulernen. Wenn er nicht unterwegs ist, lebt er zusammen mit seiner Frau Marion in München und arbeitet hauptberuflich als Fotograf, Referent und Filmemacher.  

Mehr Infos unter  www.what-a-trip.de

Olaf Schubert

Olaf Schubert, vielfach ausgezeichneter Fotojournalist und Buchautor, der seit über 20 Jahren Asien intensiv bereist, ist selber erneut begeistert über die spannenden, unerwarteten und vielfältigen Eindrücke in Vietnam, Tibet & China.

Mehr Infos unter www.olafschubert.de

 

Steffen Hoppe

kam 1966 in Offenbach am Main zur Welt. Seine Begeisterung für das Bergsteigen führte ihn zunächst in die Alpen und später in den Karakorum und Himalaya. Er lernte einen „ordentlichen Beruf“ - und arbeitete mit Unterbrechungen in einer Bank. Doch 2006 hat Steffen Hoppe sein Hobby zum Beruf gemacht: Reisen, fotografieren und darüber berichten: Lebendig, mit viel Einfühlungsvermögen und - wo es angebracht scheint - auch mit Ironie.

mehr Infos unter: www.babaldia.de

 

 

Stephan Schulz

Jahrgang 1974, wird von Vortragskollegen und Veranstaltern häufig augenzwinkernd einfach „3D-Schulz“ genannt. Der Dresdener entdeckte die 3D-Fotografie bereits in den frühen 90er Jahren für sich. Kein Wunder, denn schon als Kind bestaunte er in einem Stereo-Diabetrachter 3D-Bilder von kletternden Teddybären und konnte sich stundenlang in diese dreidimensionalen Landschaften vertiefen. Diese Faszination blieb, und die Neugier auf fremde Länder und Kulturen gesellte sich später hinzu.

mehr Infos unter: www.Schulz-3d.de

 

 

Dr. Heiko Beyer

studierte Elektrotechnik und promovierte im Fachbereich Mikroelektronik. Als das geschafft war, siegte in ihm das Verlangen nach Freiheit. Er entschloss sich, seine große Leidenschaft zum Beruf zu machen, den Schaltkreisen „Adios“ zu sagen und fortan als Fotojournalist zu arbeiten. In seinen Multivisionen stellt Heiko Beyer die ver-schiedensten Länder, deren Landschaften, Städte und Menschen auf informative und unterhaltsame Art vor und holt die Atmosphäre ferner Kulturen in den Vortragssaal.

mehr Infos unter: http://www.vision21.de

 

 

 

Marcus Haid

steckte sich noch vor Erreichen des schulpflichtigen Alters mit dem Reisefieber an, damals noch unter elterlicher Aufsicht. Seit über 25 Jahren reist der Innsbrucker Fotograf; sein Interesse gilt außergewöhnlichen Natur- und Kulturlandschaften weltweit. Haid‘s Foto- & Filmdokumentationen beeindrucken durch ihre ausdrucksstarke, sensible Fotografie.

Marcus Haid entführt seine Zuschauer mit frischer und informativer live-Moderation, packendem Filmmaterial und feinfühlig ausgewählter Musik von Künstlern der vorgestellten Länder auf eine unvergessliche, emotionale Reise durch die Naturschönheiten unserer Erde.
Haid‘s Bilder und Texte wurden unter anderem von GEO und National Geographic veröffentlicht.
Neugierig geworden? Mehr zu Markus Haid unter www.mh-reisefotografie.at

Anita Burgholzer & Andreas Hübl


aus Oberösterreich bezeichnen sich selbst als „ganz gewöhnliches“ Reiseradlerpaar mit oftmals verrückten Ideen. Seit fünfzehn Jahren ziehen sie gemeinsam los, um die Welt hautnah zu entdecken - am liebsten mit dem Fahrrad. Was 2007 mit einer vierwöchigen „Probetour“ durch den Jemen begann, fand zwischen Mai 2010 und September 2012 seinen Höhepunkt: Eine Fahrradweltreise, die sie und ihre Drahtesel in 844 Tagen auf knapp 36.500 Kilometer durch drei Kontinente und 35 Länder bringen sollte?

Mehr zu den beiden unter www.nandita.at

 

 

04649